MS Princesse Royal - Mosel & Saar per Boot und Schiff entdecken (ab Cochem)
zurück

MS Princesse Royal - Mosel & Saar per Boot und Schiff entdecken (ab Cochem)

2-Bett Außenkabine
ab 1.399,00 € p. P.
2-Bett Premium Außenkabine
ab 1.699,00 € p. P.
1-Bett Außenkabine
ab 1.999,00 € p. P.

Reisebeschreibung:

Unsere Rad & Schiffsreise startet mitten im romantischsten Teil des Moseltals. In Cochem begrüßen wir Sie an Bord der Princesse Royal und wir folgen dem Lauf der märchenhaften Mosel. Vom Wasser genießen Sie eine einzigartige, unverstellte Aussicht auf die malerischen Hänge des Moseltals mit seinen Weinbergen und Burgen. Mit dem Fahrrad unternehmen Sie jeden Tag neue Streifzüge durch diese geschichtsträchtige Landschaft, in der schon die Römer ihre Spuren hinterlassen haben. Besuchen Sie beeindruckende Kulturdenkmäler, pittoreske Städtchen und die lokalen Weingüter mit ihren weltberühmten Rieslingweinen.

Wir besuchen Trier, die älteste Stadt Deutschlands, die vor über 2000 Jahren von den Römern gegründet wurde. Baudenkmäler wie der romanische Dom, das römische Amphitheater, der kaiserliche Thronsaal und das ehemalige Stadttor, die bekannte „Porta Nigra“, zeugen von der ruhmreichen Vergangenheit dieser Stadt. Hinter Trier machen wir einen Abstecher über die Saar und fahren bis ins malerische Städtchen Saarburg, das vor allem für den spektakulären Wasserfall mitten im Stadtzentrum bekannt ist. Anschließend setzen wir unsere Reise durch das romantische Saartal fort, wo sich bewaldete Hänge und Weinberge abwechseln. Bei Saarlouis wird das Saartal immer breiter bis zu unserem Endziel, der pulsierenden Stadt Saarbrücken.

Ihr Ansprechpartner:


ReiseArt
Harsewinkelgasse 1-4
48143 Münster

Tel.: 0251/414480
E-Mail: info@reiseart24.de
Homepage: www.reiseart24.de
Reiseveranstalter: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH | Uferstraße 24 | 61137 Schöneck | Tel.: 06187 - 4804840 | E-Mail: info@globalis.de | Homepage: www.globalis.de

Ihre Reiseroute:

  • Tag 126.06.2021

    1. Tag: Einschiffung in Cochem

    Einschiffung und Check-In ab 14:00 Uhr in Cochem. Nach der Begrüßung an Bord starten wir zu einem gemeinsamen Spaziergang durch Cochem. Cochem ist ein gemütliches und charakteristisches Moselstädtchen mit steilen Weinbergen, bewaldeten Hügeln, mittelalterlicher Burg und einem malerischen Stadtkern mit schönen Fachwerkhäusern. Sie können die Burg besuchen oder ein Glas Wein aus der Region trinken. Gemeinsam besuchen wir die hoch über Cochem gelegene Reichsburg.

  • Tag 227.06.2021

    2. Tag: Saarbrücken | Cochem - Zell (39 km)

    Nach dem Frühstück radeln Sie nach Beilstein, einem der am besten erhaltenen historischen Dörfer entlang der Mosel. Die Ruinen von Schloss Metternich ragen über dem Dorf empor und Sie haben die Möglichkeit, diese zu erkunden. Nach dem Verlassen von Beilstein passieren Sie am Bremmer Calmont den steilsten Weinberg Europas mit Steigungen zwischen 50 und 55 Grad. Die heutige Tour endet im Weindorf Zell an der Mosel, das in der Branche für den Wein „Zeller Schwarze Katz“ bekannt ist. In Zell sollten Sie die Gelegenheit nutzen, die guten Weine der Mosel kennenzulernen.

  • Tag 328.06.2021

    3. Tag: Zell an der Mosel - Bernkastel-Kues (45 km)

    Heute fahren Sie von Zell an der Mosel in das romantische Dorf Traben-Trarbach, das sich am linken Moselufer befindet und für seinen Jugendstil bekannt ist. Von dort geht es weiter durch die Weinstadt Kröv - bekannt für ihren beliebten Kröver-Wein - nach Bernkastel-Kues, Ihrem heutigen Etappenziel. Die großen Fachwerkhäuser, die den Marktplatz von Bernkastel-Kues umgeben, stammen aus dem Mittelalter und bieten zahlreiche Fotomotive. Nach einer Stadtrundfahrt erreichen Sie das Schiff in Kues.

  • weiteren Verlauf anzeigen
  • Tag 429.06.2021

    4. Tag: Bernkastel-Kues - Neumagen - Schweich (28km) - Trier (54 km)

    Von Bernkastel-Kues stromaufwärts erwarten Sie steile Weinberge. Heute kommen Sie an Brauneberg, Piesport und Trittenheim vorbei. Piesport produziert einige gute Weißweine. Besonders das „Piesporter Goldtröpfchen” genießt große Bekanntheit. Trittenheim liegt in einer scharfen Moselkurve. Es ist von zahlreichen  Weinbergen umgeben. Gegen Mittag erreichen Sie Neumagen, das schon in römischen Zeiten ein wichtiges Zentrum für die Weinproduktion war. Hier haben Sie die Möglichkeit, schon an Bord zu gehen oder bis Schweich weiter zu radeln. In Schweich gehen Sie an Bord und fahren nach Trier, Deutschlands älteste Stadt, sowie lebhafte und interessante Universitätsstadt. Laut den Römern wurde Trier rund 15 v. Chr. durch Caesar Augustus, unter dem Namen Augusta Trevorum errichtet. In der spät kaiserlichen Zeit erblühte Trier zum Handelszentrum. Diese römische Zeit, genannt das „Goldene Jahrhundert” hat uns einige prächtige Monumente und Denkmäler hinterlassen, zu denen das gut erhaltene Stadttor „Porta Nigra” gehört, das 18 n. Chr. gebaut wurde.

  • Tag 530.06.2021

    5. Tag: Trier - Saarburg (28 km)

    Am Vormittag wird Sie Ihr Reiseleiter durch Trier führen und mit Ihnen durch die römische Geschichte spazieren. Es verbleibt genügend Zeit, Trier auf eigene Faust weiter zu entdecken. Nach dem Mittagsessen steigen Sie aufs Rad und setzen Ihre Reise entlang der Flüsse Mosel und Saar nach Saarburg fort, einer charmanten, alten Stadt, am schönsten Teil der Saar gelegen. Hier sind die Ufer dicht bewaldet. Saarburg bietet eine interessante Altstadt und liegt im schönsten Teil des Saartals. Die Burg von Saarburg wurde hier Mitte des 10. Jahrhunderts erbaut. In der Stadtmitte stoßen Sie auf einen 20 Meter hohen Wasserfall, welcher unterhalb einer alten Mühle steht. Die Mühle selbst wird auch heute noch von einem Bach angetrieben. Die meisten der alten, guterhaltenen Häuser in diesem Teil der Stadt stammen aus dem 17. Jahrhundert, was Saarburg sein malerisches Aussehen verleiht. Am Abend haben Sie die Möglichkeit in einem der urigen Restaurants in Saarburg auf eigene
    Faust Essen zu gehen, denn die Küche an Bord bleibt heute kalt!

  • Tag 601.07.2021

    6. Tag: Saarburg - Merzig (37 km)

    Ihr Radtag führt Sie durch die Saarschleife, eine wahre Naturperle, die bei Orscholz liegt. Vom Aussichtspunkt Cloef haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf diese Flussschlinge, wo sich die Saar durch das dicht bewaldete Tal schlängelt. Später geht es weiter nach Mettlach, wo Sie die berühmte Keramikfabrik Villeroy & Boch besuchen können. Danach kehren Sie zum Schiff in Merzig zurück.

  • Tag 702.07.2021

    7. Tag: Merzig - Saarbrücken (50 km)

    Unsere Radtour führt uns heute durch das Saartal nach Saarbrücken. Wir besuchen zuerst Saarlouis, eine alte Festungsstadt, die 1680 der berühmte Baumeister Vauban im Auftrag von Sonnenkönig Ludwig dem XIV. erbaute. Ab Saarlouis wird das Saartal immer breiter und auch leider weniger schön. Dieses Gebiet ist ein  typisches Industriegebiet mit Schornsteinen, Hochöfen und Minen. Liebhaber industrieller Architektur kommen hier sicherlich auf ihre Kosten. Hier werden wir der Völklinger Hütte einen Besuch abstatten, die ca. 10 km vor Saarbrücken liegt. Dieser Komplex ist ein sehr beeindruckendes industrielles Monument. Dieser Ort vermittelt einem einen guten Eindruck über die Bedeutung der Steinkohle- und Stahlindustrie in dieser Gegend. Endziel ist Saarbrücken, der quirligen Hauptstadt des Saarlands. Die Stadt verdankt ihre Entstehung einer römischen Ansiedlung bei der Brücke über der Saar. In der Blütezeit Saarbrückens, im 18. Jahrhundert, war Frederich Joachim Stengel Hofarchitekt. Viele seiner Schöpfungen sind auch noch heute in Saarbrücken zu bewundern. Als wohl schönste Arbeit Stengels gilt der Ludwigsplatz mit der Ludwigskirche. Lassen Sie hier Ihre erlebnisreiche Reise bei einem Gläschen Wein ausklingen.

  • Tag 803.07.2021

    8. Tag: Ausschiffung in Saarbrücken und Rückreise

    Nach dem Frühstück erfolgt bis ca. 09:30 Uhr die Ausschiffung. Bustransfer zu Ihrem Einschiffungshafen (falls gebucht). Abwechslungsreiche und aktive Tage liegen hinter Ihnen.


Preise:

Termin
Infos
Unterbringung
Preis p. P.
 
Termin: 26.06. - 03.07.2021
Infos: Halbpension
Unterbringung: 2-Bett Außenkabine
Preis p. P.: ab 1.399,00 €
Termin: 26.06. - 03.07.2021
Infos: Halbpension
Unterbringung: 2-Bett Premium Außenkabine
Preis p. P.: ab 1.699,00 €
Termin: 26.06. - 03.07.2021
Infos: Halbpension
Unterbringung: 1-Bett Außenkabine
Preis p. P.: ab 1.999,00 €

Inklusivleistungen

  • Schiffsreise lt. Programm
  • 7 x Übernachtung auf MS Princesse Royal in der gebuchten Kabinenkategorie
  • 7 x Frühstück an Bord
  • 6 x Abendessen an Bord
  • Lunchpaket für Ihre Mittagspause während der Radtouren
  • Radtouren gem. Reisebeschreibung inkl. der genannten Rundgänge und Führungen
  • Umfangreiches Kartenmaterial und GPS-Tracker für alle genannten Radstrecken
  • Globalis-Tourenleitung mit entsprechenden Einführungen in die Touren und Assistenz an Bord
  • Gesundheitsmanagement und aktuelles Hygieneprogramm an Bord und bei den Radtouren
  • GLOBALIS-Corona-Reiseschutz
  • Reiseliteratur
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, Hafentaxen und Schleusengebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Bustransfer von Saarbrücken zurück nach Cochem am 8. Tag bzw. von Cochem nach Saarbrücken am 1. Tag (Radmitnahme nicht möglich)
  • Radmiete Tourenrad 7-Gang
  • Upgrade Radmiete E-Bike (begrenzte Verfügbarkeit) (100,00 €)
  • Mitnahme eigenes Rad (15,00 €)
  • Mitnahme eigenes E-Bike (inkl. Akkuladen) (30,00 €)

Ihre Unterkunft

MS Princesse Royal

Die Princesse Royal (ehemals Magnifique) gehört zu unseren Premium-Schiffen. Die Schiffe in dieser gehobeneren Kategorie bieten von allem noch ein kleines bisschen mehr: Mehr Platz, mehr Komfort, persönlicheren Service und eine noch bessere Qualität bei den Mahlzeiten.

Der Aufbau des Schiffes diente ursprünglich als Hochsee-Segelschiff. Das erklärt die besondere Form des Rumpfes. Später wurde das Schiff zum Passagierschiff für Flüsse und Kanäle umgebaut. Das Premiumschiff wurde 2010 komplett umgestaltet und im Winter 2012/2013 um weitere 14 Meter verlängert. Roy van der Veen, Besitzer und Skipper dieses einzigartigen Schiffes, setzt bei Komfort, persönlichem Service und Atmosphäre hohe Standards. Er möchte seinen Gästen einen Aufenthalt an Bord bieten, der das Label Premium auch wirklich verdient. Die Princesse Royal fährt unter niederländischer Flagge.

Die Princesse Royal hat insgesamt sechzehn Kabinen, die sich alle auf dem Unterdeck befinden: Die Gäste werden in elf Zweibettkabinen (ca. 11 m²) und vier Premium-Zweibettkabinen (14 m²), und einer Einzelkabine (7 m²) untergebracht. Alle Kabinen sind mit zwei nebeneinander aufgestellten Einzelbetten ausgestattet. Auf Wunsch können die Betten in den meisten Zweibettkabinen zu einem Doppelbett kombiniert werden. Auf Anfrage ist in einigen Zweibettkabinen zudem ein drittes Bett für Kinder bis 16 Jahre verfügbar. Dieses wird über einem der anderen Betten ausgeklappt. Alle Kabinen verfügen über ein Badezimmer mit Dusche, Toilette und Waschbecken. Jede Kabine hat eine individuell regulierbare Klimaanlage, Ventilationssystem und Heizung. Die Bullaugen der Kabinen können aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden. Weiter befinden sich in jeder Kabine ein Flachbild-Satelliten-TV, ein Mini-Safe und ein Föhn.

Auf dem Oberdeck befindet sich der geschmackvoll eingerichtete, vollklimatisierte Salon mit Restaurant, eine sehr schöne Bar, einem Lounge-Bereich mit gemütlichen Sitzecken, Flachbild- TV und großen Fenstern. WLAN steht zur Verfügung. Weiter bietet die Princesse Royal zwei teilweise überdeckte Sonnendecks aus Teakholz mit Tischen und Stühlen, wo Sie bei schönem Wetter etwas trinken und während der Fahrt die Landschaft genießen können. Auf einem Teil des Vorderdecks werden die Fahrräder gelagert. Auf dem erhöhten Achterdeck befinden sich die Grillecke und ein Whirlpool/Jacuzzi zum Entspannen.


Downloads zu dieser Reise